Schweizermeisterschaft Schmerikon

Anlässlich des 100 Jahr Jubliäums organisierten die Pontoniere Schmerikon die Schweizermeisterschaft 2016 sowie ein Sektionsfahren. Die Wettkampfsituation in Schmerikon war ganz anders, als die bisherigen Wettkämpfe. Eine relativ schnelle Flussgeschwindigkeit, auf einer sehr schmalen Linth.

Die Mellinger Pontoniere reisten mit gemischten Gefühlen an diese Wettkämpfe. Auf der einen Seite konnten bei den diesjährigen Wettfahren sehr gute Resultate mit Kranzauszeichnungen erreicht werden. Können diese Resultate bestätigt werden? Auf der anderen Seite mussten Sie Verletzungs- und Ferienbedingt mit einem reduzierten Team am Sektionsfahren teilnehmen. Am Wettkampf wurde in einer Konstellation gefahren, in welcher nie trainiert wurde.

Die Wettkampfbedingungen in Schmerikon waren hervorragend. Es war es für alle Wettkämpfer ein fairer Wettkampf, welches neben Geschick und Kraft auch noch den Riecher für den richtigen Zeitpunkt benötigte.

Im Sektionsfahren erreichten die Mellinger mit dem 24. Rang einen Lorbeerkranz. Einen Silberkranz wäre gut erreichbar gewesen, doch leider wurden viele unnötige Punkte verschenkt.

Beim Einzelwettfahren konnten die Jungpontoniere die guten Resultate verteidigen. Für sie findet jedoch einen eigene Schweizermeisterschaft statt, weshalb dieser Wettkampf als normales Wettfahren gewertet wurde. Wieder konnte in der Kat. 1 einen Podesplatz gefeiert werden, sowie in den beiden anderen Jungpontonierkategorien je ein Fahrerpaar mit Kranzauszeichnung

Podestplatz in der Kat. 1
3. Rang: Borner Fabian / Schraner Nico

Kranzauszeichnungen:
Kat. 1: Bruno Flavio / Christof Cedric (Doppelstarter)
Kat. 2: Maurer Dominic / Roth Raffael
Kat. 3: Egloff Pascal / Bättig Michael



Zurück zur Übersicht

2016-07-05 00:10:06