Kranzauszeichnung für die Jüngsten in Aarwangen


Erfolgreiche Jungpontoniere mit Kranzauszeichnungen am Einzelwettfahren in Aarwangen auf einem Parcours, welcher technisch keine Herausforderung bot und nur durch Zeiten entschieden wurde. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, nun gilt es ernst am 40. Eidgenössischen Pontonierwettfahren in Bremgarten vom 29. Juni bis 1. Juli 2018.

Bereits vor zwei Wochen, am Wochenende nach dem Sektionswettfahren in Mellingen fand in Aarwangen ein Einzelwettfahren statt. Es war der letzte Wettkampf vor dem Eidgenössischen, an welchem auch die Jungfahrer teilnehmen konnten. Die Mellinger Pontoniere starteten am Samstag mit 12 Fahrerpaaren in den verschiedenen Kategorien. Schnell bemerkten sämtliche Wettkämpfer bei der Besichtigung des Wettkampfs, dass der Parcours bei weitem nicht so anspruchsvoll wie in Mellingen war und es einzig auf schnelle Zeiten ankommen würde. Das zeigte sich indem das Paar Felix Jakob / Remo Häni eine fehlerfreie Runde absolvierten, aber aufgrund schlechteren Zeiten nicht einmal in die Kranzränge sich klassierten. Erfreulich waren die Rangierungen bei den Jungpontonieren. So konnten sich neben dem Paar Fabio Messina / Raffael Roth, welche in der Kat. III im 12. Rang ein Kranzauszeichen erreichten, auch bei den Jüngsten, in der Kat. 1 das Paar Florian Graf / Raffael Seitz im 8. Rang, in ihrer zweiten Saison, bereits über eine Kranzauszeichnung freuen.

Am kommenden Wochenende ist es nun soweit und das Saisonhighlight mit dem Eidgenössischen Pontonierwettfahren findet in Bremgarten statt. Die Mellingern Pontoniere werden über die 3 Tage an verschiedenen Wettkämpfen sich messen. Gestartet wird am Freitag, 29. Juni 2018 bereits um 08.00 Uhr. Am Einzelwettfahren werden 14 Fahrerpaare starten. Bereits um 10.30 Uhr werden 21 Pontoniere am Schwimmwettkampf teilnehmen und auf den 200m versuchen eine gute Zeit zu schwimmen. Am Nachmittag um 14.20 Uhr versucht sich eine Gruppe (3 Personen) am Gruppenschnüren. Weiter geht es dann am Samstag, wenn um 08.50 Uhr 22 Melliger ihr Glück beim Einzelschnüren versuchen. Am späten Nachmittag findet um 16.20 Uhr das Sektionswettfahren der Mellinger statt. Das Ziel ist klar, der Goldkranz im 5. Rang des Sektionswettfahrens in Mellingen soll verteidigt werden. Der Abschluss findet dann am Sonntag statt, wenn um 10.04 Uhr die Jüngsten in der Kat. I mit 2 Fahrerpaaren an den Start gehen. Um 13.00 Uhr endet mit dem Rangverlesen der Spezialwettkämpfe und um 15.00 Uhr mit dem Einzel- und dem Sektionswettfahren das Wettkampfwochenende.

Um 18.00 Uhr werden die Mellinger Pontoniere auf dem Reussweg in Mellingen zum traditionellen Empfang eintreffen und über die hoffentlich zahlreichen Erfolge berichten.

Zurück zur Übersicht

2018-06-24 00:11:19