Starkes Wettkampfdebüt der Jüngsten

Am Samstag, 22. Juni fand in Wallbach die JP-1-Challenge und der Chnüppu Cup statt. An ihrem ersten Wettkampf qualifizierte sich das Fahrerpaar Leonardo De Giuli und Alessandro Guarino für den Finallauf und gewann ihre erste Kranzauszeichnung.

Bei der JP-1-Challenge stehen die Jüngsten im Mittelpunkt. Der Wettkampf wird ausschliesslich für sie organisiert und somit stehen die Jungpontoniere der Kategorie 1 auch im Mittelpunkt. Der Wettkampfparcours muss zweimal befahren werden und die Punkte beider Läufe werden zusammengezählt. Die zehn besten Fahrerpaare qualifizieren sich für den Finallauf. Teilgenommen haben drei Fahrerpaare aus Mellingen.
An ihrer ersten Wettkampfteilnahme haben sich Leonardo De Giuli und Alessandro Guarino im 10. Zwischenrang gerade noch für den Finallauf qualifiziert. Sie konnten sich leicht steigern und erreichten den 9. Schlussrang. Das Fahrerpaar Florian Graf und Rafael Seitz konnte das sehr gute Resultat von Bremgarten nicht bestätigen und erreichte den 12. Rang. Beide Fahrerpaare gewannen eine Kranzauszeichnung. Den 26. Rang erreichte das dritte Fahrerpaar Amadeo De Giuli und Silas Helbling.

Am Chnüppu Cup gingen fünf Mellinger Pontoniere beim Einzelschnüren an den Start. Nach dem Spanntau-Werfen galt es einen Parcours auf Zeit zu absolvieren, an welchem mit sechs Schnürleinen und einem Ruderstrick total acht Knöpfe und zwei Bünde zu knoten sind. Beim Gruppenschnüren startete ebenfalls eine Gruppe mit drei Teilnehmern. Sie mussten mit 16 Schnürleinen, acht Rundhölzern und einem Brett eine Sitzbank erstellen. Beim Einzelschnüren haben Marcel Keusch, Dominic Dietiker und Pascal Graf nur knapp eine Kranzauszeichnung verpasst. Die «Gruppenschnürer» erreichten den 11. Schlussrang (von 20 Gruppen).



Fotol (vlnr)
Leonardo De Giuli, Alessandro Guarino, Florian Graf und Rafael Seitz


Zurück zur Übersicht

2019-06-28 23:23:42