Mellinger Pontoniere gewinnen 4 Kränze in Wynau

Erfolgreiches Wochenende für die Mellinger Pontoniere. Am Einzelwettfahren gewannen in der Königsklasse zwei Fahrerpaare eine Kranzauszeichnung und auch an den Schweizermeisterschaften der Jungpontonieren konnten nochmals zwei Fahrerpaare eine Kranzauszeichnung in Empfang nehmen. Für das junge Fahrerpaar Graf/Seitz geht eine erfolgreiche Saison zu ende, sie konnten an allen Wettkämpfen eine Kranzauszeichnung gewinnen.

Am Wochenende vom 31. August / 1. September fand das Einzelwettfahren sowie die Jungpontonier Schweizermeisterschaften in Wynau statt. Es war der erste Wettkampf nach langer Zeit, denn seit dem Fällbaumcup in Bremgarten am 18. Mai fanden für die Pontoniere keine Wettkämpfe mehr statt, mit Ausnahme des Oldies Cup für die Veteranen und der JP Challenge für die Jüngsten. Entsprechend motiviert gingen die Mellinger Pontoniere an den Start und wurden auch entsprechend belohnt.

Bei einem anspruchsvollen Parcours, welcher so ziemlich alle möglichen Elemente enthielt erreichten total 4 Fahrerpaare einen Rang mit Kranzauszeichnung.

Am Samstag im Einzelwettfahren gewannen in der sogenannten Königsklasse, der Kat. C gleich zwei Fahrerpaare Kranzauszeichnungen. Im 13. Rang klassierten sich Jakob Felix und Häni Remo und im 37. Rang Höhn Michael und Keusch Marcel. Für die Aktiven folgt zum Saisonabschluss noch der Mondschein-Cup am 13. September in Basel. Der Wettkampf startet am Abend ab 20:45 Uhr und dauert bis spät in die Nacht (02:25 Uhr letzte Startzeit).

Am Sonntag starteten die Jungpontoniere anlässlich der Schweizermeisterschaften. Auch hier gelang es zwei Fahrerpaaren eine Kranzauszeichnung zu gewinnen. In der Kat. I, den Jüngsten landeten Graf Florian und Seitz Rafael im 13. Rang. Sie haben somit an jedem Wettkampf in dieser Saison eine Rangierung in den Kranzauszeichnungen erreicht. In der Kat. II klassierten sich Höhn Cedric und Christof Cedric im 7. Rang.




Zurück zur Übersicht

2019-09-03 23:57:15